Lipolyse zur „Fett-weg-Behandlung“

Sie möchten Problemzonen Ihres Körpers wie Doppelkinn, Bauchfett und andere unerwünschte, lokale Fettdepots zu Leibe rücken? BeautyMed Ochtrup ist seit Jahren ein erfahrener Partner für die Lipolyse. Mit dieser Methode können kleine, lokale Fettpolster am Körper reduziert werden.

 

Die sogenannte "Fettweg-Spritze" dient nicht zur Gewichtsabnahme, sondern hauptsächlich zur ästhetischen Korrektur von örtlich begrenzten „Problemzonen“. Die Lipolyse ist dann angesagt, wenn weder eine Ernährungsumstellung noch eine gezielte Bewegungstherapie zum Erfolg führen.

 

Für folgende „Problembereiche“ kann die Lipolyse als Methode der ersten Wahl empfohlen werden:

  • Doppelkinn,
  • unteres Gesäß,
  • Übergang zum Oberschenkel,
  • Fettwulste an den Schultern, Armen und Gelenken,
  • Wangen,
  • "Love-Handles" und
  • Rettungsring beim Mann,
  • Oberarme,
  • Reiterhosen, Hüften,
  • Oberschenkel Innenseite,
  • Ober- und Unterbauch und
  • Rückenpartie.

Die Behandlung von Cellulite und Knien ist in den meisten Fällen nur eingeschränkt behandelbar. Dagegen lassen sich Lipome im Regelfall gut behandeln.

Ein Behandlungserfolg ist auch bei korpulenteren Menschen gegeben. Allerdings sind hier die erzielten Resultate nicht so auffällig sichtbar.

 

Ablauf der Lipolyse:

Mit feinen Injektionsnadeln wird ein aus der Sojapflanze gewonnener, fettlösender Wirkstoff in das Fettgewebe gespritzt. Dieser Wirkstoff zerstört die Fettzellen, wobei nach und nach die Abbauprodukte über Lymphsystem, Blutbahn und Stuhl aus dem Körper ausgeschieden werden. Dieser Vorgang dauert mindestens 8 Wochen. Um eine sinnvolle Beurteilung des Behandlungsergebnisses zu ermöglichen, sollten 10 bis 12 Wochen abgewartet werden. Für das Erreichen eines optimalen Behandlungsergebnises, sind mehrere Sitzungen erforderlich.

Gesichtsbehandlungen können schon nach 6 Wochen wiederholt werden.

 

Das müssen Sie wissen:

Während der Lipolyse-Behandlung ist zeitgleich eine Nahrungsumstellung mit reduzierter Kohlenhydratzufuhr (weniger Brot, Kartoffeln, Reis, Nudeln etc.) empfehlenswert. Im Gegensatz zu operativen Fettentfernungsmethoden, zum Beispiel Liposuktion, beschränkt sich die Lipolyse auf begrenzte Fettdepots, wobei häufig eine gleichzeitig auftretende Hautstraffung des behandelten Bereiches festgestellt werden kann. Nach der Behandlung können als Nebenwirkungen vorübergehende Rötungen, Schwellungen, Blutergüsse und muskelkaterähnliche Beschwerden auftreten.

Der bei der Lipolyse eingesetzte Wirkstoff Phosphatidylcholin ist ein seit vielen Jahren bekanntes Leberschutzpräparat und wird unter anderem auch zur Verhütung von Fettgerinseln im Blut eingesetzt.

 

Zertifizierte Ärztin für Injektionslipolyse in Ochtrup:

Die für die Injektionslipolyse zertifizierten Ärzte sind im weltweiten Verbund „Netzwerk-Lipolyse“ zusammengeschlossen. Der permanente Erfahrungsaustausch und die Weiterbildung innerhalb dieses medizinischen Netzwerkes von Ärzten garantieren den Patienten, stets nach dem aktuellsten Stand der Wissenschaft behandelt zu werden.

Frau Dr. med. Ursula Kretzer-Luig ist seit mehr als 15 Jahren zertifiziertes Mitglied des Netzwerks Lipolyse.

 

Ergänzende Ultraschall-Kavitationsbehandlung:

Die Lipolyse kann bei BeautyMed Ochtrup unter anderem auch durch eine ergänzende Anwendung der sogenannten Ultraschall-Kavitationsbehandlung begleitet werden. Die eingesetzten nieder- und hochfrequenten Ultraschallwellen animieren die Fettzellen in den behandelten Bereichen, ihren Inhalt an das umgebende Gewebe abzugeben. Das Volumen der Fettzelle verringert sich dadurch erheblich. Haut, Blutgefäße oder Nerven werden durch die Ultraschallwellen nicht angegriffen. Verbrennungen der Haut oder des Gewebes treten nicht auf.

Die Bestandteile der Fettzellen, ein Fett-Wasser-Gemisch (Emulsion), werden vom Körper abgebaut. Die freigesetzte Fettsäure wird über das Lymphsystem entsorgt. Bitte beachten Sie, dass die Ultraschall-Lipolyse nicht bei krankhafter Fettleibigkeit und auch nicht in der Schwangerschaft angeboten wird.

Die Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen bleibt einem Gespräch mit dem Arzt vorbehalten. Die Ultraschall-Lipolyse führen wir nur in Kombination mit der Injektionslipolyse („Fett-weg-Spritze“) durch!

Kontaktieren Sie unser Institut für Lipolyse in Ochtrup! Wir beraten Sie gerne ausführlich zur individuellen Behandlung.